Porsche 911 - 997 Carrera S Frontansicht

Porsche 997

(24.07.2004)

Seit dem 17. Juli 2004 ist die nächste Porsche 911 Generation in den deutschen Porsche Zentren zu sehen.

Mit dem Modell 996 produzierte Porsche erstmals einen komplett neuen Elfer, der mit vielen Traditionen brach. Die große Form der Karosserie, hunderte von Details sowie der erstmals wassergekühlte Boxermotor OHNE Trockensumpofschmierung sorgte für Unmut unter den Fans weltweit. Doch der Erfolg gab Porsche recht. Mit bis heute mehr als 160.000 verkauften Einheiten war (bzw. ist es weiterhin) das erfolgtreichste 911 - Modell der Geschichte. Porsche möchte diese Erfolgsserie fortschreiben und entwickelte daher den bewährten 996 weiter.

Unter Fans wird der 996 - Vorgänger Modell 993 als die harmonischste Elferform verehrt. Die Fortsetzung der Erfolgsgeschichte greift daher auf Elemente des 993ers zurück. Dazu zählt die Umgestaltung des Bugs. Die verschmäten "verlaufenen Spiegeleieraugen" verschwanden deshalb wieder. Es gibt wieder eigenständige Frontscheinwerfer. Die Blinker und Nebelscheinwerfer sind jetzt wieder Bestandteil der Frontschürze. Das Heck bekommt kein *durchgehendes Leuchtenband*, wie es erstmals nach vielen Jahren wieder beim 996 Carrera 4S zu sehen war. Die bekannten, auf das wesentliche reduzierten Heckleuchten wurden weiterentwickelt. Sie erscheinen jetzt noch kompakter, um nicht vom "runden" Heck abzulenken.

Das neue Cockpit erscheint wie eine Mischung aus 996 und Cayenne. Dazu zählen die bekannten ineinander verschobenen 5 Porsche "Uhren" vom 996 (jetzt etwas besser durch Chromeinfassung auseinander zu halten), sowie eine Amaturenbrettgestaltung, die einschließlich großen Lenkrads die Verwandtschaft zum SUV belegt. Porsche spricht von einer weiteren Verbesserung der Verarbeitung, die beim 996 stets kritisert wurden. Ob die zum Teil billig wirkenden Plastikschalter endlich verschwunden sind, ist daher noch nachzuweisen. Gegen Aufpreis bietet Porsche auf der Mitte des Amaturenbretts eine hochklappbare Stopuhr an (Erinnerungen an das Scheinwerferaufklappen vom 928er und 968er werden geweckt). Diese Uhr (u.a. Stoppuhrfunktion für die Rennstreckenrundenzeiten) läßt sich über das Lenkrad steuern. Uhren dieser Art finden sich auch in Fahrzeugen der italienischen Konkurrenz andieser Stelle. Grund genug für Porsche um nachzurüsten ?

Das Gewicht konnte halbwegs gehalten werden. So wurde u.a. weniger Dämmaterial verbaut. Die Ingenieure mußten daher störende Frequenzen auf anderen Wege vom Fahrer fernhalten. Es soll wieder einen kernigen Sound geben.


Zu den eigentlichen technischen Daten ...

Porsche bietet wieder einen Carrera S an. S steht wie früher für die sportlichere Variante mit zusätzlichen PS (355 statt 325 PS).

Das Fahrwerk vom Carrera S verfügt jetzt über ein elektronisch regelbares Fahrwerk, von Porsche PASM (Porsche Active Subspention Management) genannt. Auf Knopfdruck wird das Fahrwerk sportlicher.

  • Hubraum : 3596 ccm (Carrera) bzw. 3824 ccm (Carrera S)
  • Trockensumpfschmierung
  • PS : 325 PS bei 6800 Umdrehungen pro Minute bzw. 355 PS bei 6600
  • max. Drehmoment : 370 Nm bei 4250 Umdrehungen pro Minute bzw. 400 Nm bei 4600
  • Leergewicht : 1395 kg bzw. 1425 kg
  • Beschleunigung 0 - 100 km/h : 5.0s bzw. 4.8s
  • Höchstgeschwindigkeit : 285 km/h bzw. 293 km/h
  • Kraftübertragung : Heckantrieb, Sechsganggetriebe
  • Länge * Höhe * Breite : 4427 mm * 1808 * 1310
  • Radstand : 2350 mm
  • Reifen : 235/40 ZR 18 vorne bzw. 265/40 ZR 18 hinten beim Carrera, 235/35 bzw. 295/30 ZR 19 beim Carrera S

Für das streng genommen nur im Detail optimierte Fahrzeug (im direkten Vergleich zum 996) verlangt Porsche nur geringfügig mehr. Es sind nur ca. 700 Euro zusätzlich zum normalen 996 Preis. Der Grundpreis vom 997 liegt damit bei 75200 Euro bzw. 85176 Euro für den Carrera S. Hinzu kommen noch die vielen Optionen aus der langen Preisliste. Eine unendliche Geschichte im Hause Porsche.



Website-Artikel teilen: Facebook * Twitter * google+


Posche 997 - Carrera S Innenraum
Posche 997 - Carrera S
Posche 997 - Carrera
997 - Carrera (schwarz)
997 - Frontansicht
Porsche 911 - 997 Carrera S - Rad
Porsche 911 - 997 Heckansicht
Porsche 911 - 997 - Profilansicht







zurück zur Startseite